Die Frau, die verschwand von Trude Teige

Kajsa, ihres Zeichens Journalistin, lebt mit Mann und Kindern auf einer kleinen Insel bei Oslo. Eines Tages tritt ein Mann an sie heran und bittet sie in einem 14 Jahre zurückliegenden Fall zu ermitteln. Damals war ein junges Mädchen verschwunden. Eine Geschichte, die den Inselbewohnern immer noch präsent ist, besonders, weil der Fall nie geklärt werden konnte. Kajsa beginnt Fragen zu stellen und plötzlich geht es nicht mehr nur um die verschwundene Julia, sondern um Mord, um ein verschwundenes Bild und um Vorfälle in einem mittlerweile geschlossenen Sanatorium auf der Insel, in dem die Julias Mutter Ärztin war.

Mit dem mittlerweile dritten Krimi um die Journalistin Kajsa ist es Trude Teige gelungen die Qualität der Vorläufer zu halten. Spannender Plot, abgründige Charaktere, vielschichtige Handlungsstränge, interessante Wendungen. Eine Autorin die zeigt, dass ein spannender Krimi gut ohne Gewaltexzesse auskommt.

Die Frau die verschwand

Autorin: Trude Teige

Übersetzer*in aus dem Norwegischen: Gabriele Haefs und Andreas Brunstermann

Verlag: atb

ISBN: 978-3-7466-3466-1

Preis: 9,99 €

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑